Blogbeitrag von herold neue medien

Aktuelle Trends des digitalen Zeitalters und Tipps, wie Sie davon profitieren können.

Storytelling im Online Marketing - So fesseln Sie Ihren Kunden durch Inhalte

Storytelling im Online Marketing – So fesseln Sie Ihre Kunden durch Inhalte

Nicht zuletzt durch die verstärkte Präsenz im Online Marketing ist der Wettbewerb in den meisten Branchen in den vergangenen Jahren deutlich stärker geworden. Selbst die Early Adopter, die frühzeitig ihre Präsenzen im Internet erstellt haben und sie regelmäßig pflegen, spüren, dass die nachkommenden Unternehmen zu einer ernsthaften Konkurrenz werden. Das liegt auch daran, dass die Ansprüche an gute Werbung in letzter Zeit hoch geworden sind. Heute reicht es nicht mehr, mit einer einfachen Anzeige bei AdWords oder einem strategisch platzierten Banner auf einem Fachblog auf sich aufmerksam zu machen. Die Kunden zu fesseln - und damit neue Kunden zu gewinnen sowie Bestandskunden zu halten - ist die Herausforderung. Der Schlüssel zum Erfolg könnte das Storytelling-Marketing sein.

Was genau ist Storytelling?

Es ist gar nicht so lange her, da haben die meisten Unternehmen in ihrer Werbung eher mit wenig Kreativität gearbeitet. Gerade im Internet verließ man sich auf einige mehr oder minder kreative Nachrichten in den sozialen Netzwerken, auf Werbebanner und die klassischen Anzeigen von Google Adwords, sofern das entsprechende Budget dafür vorhanden war. Es ist aber vor allem diese Masse an Werbung, die dafür sorgt, dass die potentiellen Kunden geradezu abstumpfen. Heute wird ein User, ob nun im B2C oder B2B Bereich mit einer solchen Vielzahl an Werbeaktivitäten konfrontiert, dass es schwer ist, sich Marken, Namen, Produkte oder gar die Botschaften hinter den Werbemaßnahmen zu merken.

Um nun in dieser Masse an Aktivitäten im Online Marketing trotzdem die größere Sichtbarkeit zu haben als die Konkurrenz, ist es wichtig, dass die eigenen Maßnahmen kreativ werden. Das Content Marketing war dabei einer der genutzten Ansätze: Gute und vor allem spannend geschriebene Inhalte mit einem hohen Mehrwert präsentierten die Kompetenz des Unternehmens, sorgten für Nachhaltigkeit und manchmal sogar dafür, dass sich Inhalte viral verbreiteten.

Das Storytelling nimmt nun die Erfolge aus der Werbung mit guten Inhalten, dem Content Marketing, und erweitert sie um eine emotionale Komponente. Das Geschichten erzählen ist in diesem Fall wortwörtlich gemeint. Durch die Nutzung emotionaler, persönlicher oder kurioser Geschichten werden die Botschaften, Werte und Eckdaten eines Unternehmens oder Produktes vermittelt. Das sorgt für eine höhere Aufmerksamkeit der Zielgruppe und somit für eine nachhaltig erfolgreiche Werbung.

Kunden mit Storytelling Marketing fesseln - wie funktioniert das?

Beim Storytelling-Thema gibt es zugegebenermaßen in den letzten Jahren Auswüchse, die ein wenig absurd anmuten. Da wird davon geredet, dass ganze Werbespots mit tollen Geschichten gedreht werden müssten, um die Kunden in der heutigen Zeit zu erreichen. Das stimmt natürlich nicht und würde diese Form der Werbung gerade für kleine und mittelständische Unternehmen unattraktiv machen. Eigentlich sind die Grundsätze von gutem Storytelling auf verschiedene Szenarien und Produkte anwendbar:
 

  • Werbung, die Emotionen bedient oder den Betrachter in einer anderen Weise unterhält.
  • Durch eine geschickte Platzierung der eigenen Botschaften lange im Gedächtnis potentieller Kunden bleiben.
  • Mehrdeutigkeiten und Authentizität in den vermittelten Werbebotschaften vermitteln.


Diese Form des Marketings darf dabei nicht einzig und allein als Maßnahme verstanden werden, wie neue Kunden gefunden werden. Auch die langfristige Bindung von Bestandskunden kann ein Ziel bei Storytelling-Werbung sein. Wichtig ist dabei vor allem der letzte Punkt. Die eigene Kampagne kann noch so ausgefallen sein, in bestimmten Branchen geht es auch um Authentizität. Man muss sich immer fragen, ob etwa eine Kanzlei ausgerechnet mit einer besonders albernen Werbung im Gedächtnis bleiben möchte.

Wie kann der Storytelling-Einsatz in der Praxis gelingen?

Wie bereits erwähnt ist es nicht nötig, sich teure Spots produzieren zu lassen. Digitales Marketing erlaubt in der heutigen Zeit einen weit größeren Spielraum, der im Sinne der Budgets auch für KMUs erreichbar ist. Wichtig ist vor allem erst einmal der Inhalt der eigenen Präsenzen im Internet. Das betrifft sowohl die Homepage als auch die Aktivitäten in den sozialen Netzwerken. Bei Facebook, Twitter und Instagram lässt sich auch ohne den Einsatz von zu viel Geld für das Marketing ein recht effektives Storytelling-Marketing betreiben. Dabei ist es wichtig, dass man sich eine Geschichte überlegt, die auch zum eigenen Unternehmen passt. Daher sollten vor der Erstellung der Inhalte die klassischen W-Fragen beantwortet werden: Wer sind meine Kunden? Was erwarten sie? Wo sehen sie die Werbung? Was sind ihre Probleme? Wie können wir sie lösen?

Das Ziel muss es sein, die gute Geschichte am Ende mit einem realen Problem zu verbinden. Nun geht es darum, eine Geschichte zu erfinden, die sowohl zum Unternehmen als auch zum Produkt passt. Das ist auf den ersten Blick gar nicht so einfach und an dieser Stelle macht es Sinn darauf hinzuweisen, dass gerade bei den ersten Kampagnen die Zusammenarbeit mit einer Werbeagentur als durchaus sinnvoll betrachtet werden kann. So lassen sich klare Konzepte entwerfen. Dabei geht es um die genaue Definition der eigenen Zielgruppe als auch um die Frage, welche Botschaften innerhalb des eigenen Marketings authentisch vermittelt werden können.

Nun gilt es nur noch, den richtigen Kanal für die eigene Werbung zu finden. Die sozialen Netzwerke sind mit Sicherheit ein guter Einstieg, wenn hier ohnehin eine gewisse Aktivität vorhanden ist. Nach und nach lässt sich mit dem Storytelling-Marketing die eigene Werbung verbessern - und die Besucherzahlen ebenso wie die Viralität der eigenen Inhalte sollten spürbar nach oben gehen.

Storytelling-Marketing - Gefesselte Kunden, aber mit sanften Knoten

Das Storytelling-Marketing ist mit Sicherheit eine der interessantesten Innovationen, die in den letzten zwei, drei Jahren im Bereich Digitales Marketing angekommen ist. Es ist aber wichtig, dass man bei all den Überlegungen für eine gute Story nicht vergisst, dass es sich hierbei nur um eine mögliche Form handelt. Sie passt nicht zu jedem Unternehmen und sie darf nicht erzwungen wirken, da sonst genau das Gegenteil des erhofften Effekts erreicht wird. Mit einer guten Beratung und einem sinnvollen Konzept ist es aber einen Versuch wert, wenn man sich im Internet vom Wettbewerb abheben und die eigene Sichtbarkeit spürbar steigern möchte.

Wenn Sie mehr über dieses Thema erfahren möchten

Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf

Wir beraten Sie gerne

Formsprache herold neue medien