Blogbeitrag von herold neue medien

Aktuelle Trends des digitalen Zeitalters und Tipps, wie Sie davon profitieren können.

5 Instagram Tipps für Unternehmen

  1. Nicht nur Shopping Beiträge posten. Die Werbung für Produkte sollte in Maßen eingesetzt werden. Achten Sie darauf, dass Ihr Feed eine gute Mischung aus Werbung und persönlichem, originellem Content beinhaltet. Nicht nur “Kaufen kaufen kaufen”, sondern auch mal ein Video-Tutorial, eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, einen Erfahrungsbericht oder eine spannende Geschichte aus dem Unternehmen. Hauptsache, Sie bieten dem Besucher Ihrer Seite einen Mehrwert!

  2. Instagram Stories einsetzen. Diese Funktion ermöglicht es, Bilder und Videos zu teilen, die zunächst nur für 24 Stunden zu sehen sind. Der große Vorteil dabei ist, dass die Stories immer ganz oben im Feed Ihrer Follower erscheinen und dadurch eine höhere Sichtbarkeit haben als reguläre Posts. Damit sie nach 24 Stunden nicht komplett von Instagram verschwinden, können sie in den “Highlights” auf dem Profil angeheftet werden.

  3. Möglichkeiten zur Interaktion nutzen. Kommentare unter Beiträgen und Direct Messages sind nichts Neues. Interessanter sind aber die Funktionen in den Instagram Stories. Hier hat man z.B. die Möglichkeit, eine Frage an die Follower zu stellen, auf welche diese direkt antworten können. Es gibt auch eine Umfragefunktion, bei der sich Nutzer zwischen zwei Antworten entscheiden können. Mit der Quizfunktion können Nutzer spielerisch mit dem Unternehmen interagieren und Antworten auf Fragen erraten.

  4. Karussell-Beiträge erstellen. Hiermit können mehrere Bilder in einem Post veröffentlicht werden, was sich z.B. gut eignet um eine ganze Produktpalette vorzustellen. Die Follower wischen dafür zwischen den Bildern hin- und her. Das Karussell kann bis zu 10 Bilder pro Beitrag beinhalten.

  5. Nutzergenerierte Inhalte sind ein wichtiges Mittel, um die Bindung zu den Followern zu stärken und bieten euch mehr Content, den ihr “reposten” könnt. Zum Beispiel können mit Gewinnspielaktionen Kunden dazu aufgefordert werden, unternehmensspezifische Bilder, wie Erfahrungsberichte, zu posten. Ein gemeinsamer prägnanter Hashtag sammelt diese und macht die Inhalte auffindbar.
Wenn Sie mehr über dieses Thema erfahren möchten

Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf

Wir beraten Sie gerne

Formsprache herold neue medien